Zahnlose Emma

Ein Grund warum Kinder eine Unfallversicherung benötigen  habe ich heute mal intensivst selber miterleben müssen. Nachdem ich während meiner 14jährigen Tätigkeit als Versicherungsmaklerin schon unzählige Zahnunfälle aufgenommen habe, hat es heute eine meiner eigenen Töchter getroffen.

In der Schule stürzte sie beim Spielen vor ein Eisengeländer, brach sich dabei einen Schneidezahn ab und haute sich den anderen komplett ab der Wurzel raus. Reife Leistung!

Was tut man in so einem Moment?

Ganz wichtig für solche Unfälle ist eine Zahnbox, denn sie kann dabei helfen, dass der Zahn wieder implantiert und somit gerettet werden kann. Solche Zahnboxen kann ich nur jedem empfehlen. Sie sind einfach zu lagern und kosten mit knapp 15€ auch nicht die Welt.

In der Schule gab es heute leider keine Zahnbox, der Zahn wurde einfach in Verbandsmaterial eingewickelt. Hat man eine solche Box mal nicht zur Hand gibt es noch 2 weitere Möglichkeiten den Zahn zu retten! Entweder man legt ihn in ein Glas Milch oder man steckt ihn in die Backentasche des Kindes.

Bei meiner Tochter wurde wegen der ungünstigen Lagerung der Zähne die Wurzelhaut beschädigt. Das Einpflanzen des Zahnes wäre mit hoher Wahrscheinlichkeit erfolglos gewesen. Ein Zahn konnte mit Kunststoff modelliert werden, der komplett verlorene  Zahn wurde gekürzt und mit einer Schiene provisorisch am anderen Zahn befestigt. Das muss so lange halten bis sie ausgewachsen ist, dann bekommt sie ein feines Implantat.

Und wer bezahlt das alles?

Für solche Unfälle springt dann die Unfallversicherung ein. Sie übernimmt alle Behandlungen, welche die Krankenkasse als Regelleistung nicht übernimmt. Auch das spätere Implantat wird von der Unfallversicherung übernommen. In dem Fall war es außerdem ein Schulunfall, die Unfallkasse/ BG ist hier also auch mit im Boot und wird die Kosten für die gesamte Behandlung, welche sich ja über mehrere Jahre ziehen wird, übernehmen.

Einen unfallfreie Zeit wünscht Ihnen

Marlene Drescher

Ihre Versicherungsmaklerin im Leinatal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.