Team Drescher beim Sommersportfest 2015 in Catterfeld

 

Heute war es wieder soweit, das bereits 17. Turnier um den “Wanderpokal des Bürgermeisters” anlässlich des Sommersportfestes in Catterfeld, stand an und natürlich stand es außer Frage, das ich wieder mit meinem Jungs dabei bin.

Ein paar Ausfälle hatten wir vorab leider zu verzeichnen, sowohl Rene A. und Thomas O. konnten verletzungsbedingt nicht teilnehmen, bei Christian Sch. und Andreas P. machte die Arbeit einen Strich durch die Rechnung. Und zu guter Letzt konnte unser saustarker Tormann Lars vom letzten Jahr nicht zwischen die Pfosten, da ihm eine Handverletzung plagte. All diese Ausfälle konnten wir gut mit weiteren neuen Spielern kompensieren die auch unseren Altersdurchschnitt deutlich nach unten drückten! 😉

Da sich diesmal nur 7 Mannschaften angemeldet hatten, hieß es „Jeder gegen Jeden“ in jeweils 10 Minuten.

Unsere erste Begegnung war gleichzeitig die Wiederholung des Finales vom letzten Jahr, es ging gegen die Jungs des „Kirmesvereins Schönau v.d.W.“. Unser Ziel war hier defensiv erst mal gut zu stehen und abzuwarten was vorne möglich ist. Die Defensive setzte dies auch gut um, nur vorne waren wir noch nicht richtig wach. Der Kirmesverein hatte gute Chancen die unser Torwart Frank erstklassig vereitelte, bis auf eine Chance, die zum 1:0 gegen uns führte. Darauf hin schüttelten wir uns noch mal kurz und konnten mit insgesamt 2 Chancen aus dem Spiel doch noch 1 Tor machen, Stefan netzte ein. Das Spiel endete 1:1.

Im nächsten Spiel wartete erneut ein starkes Team auf uns, Team „Bergs“. Auch hier standen wir hinten wieder recht gut und wagten uns nun auch mehr nach vorne. Ein umstrittener Neunmeter für Team Bergs sollte uns erst zurück werfen aber unser Tormann roch die richtige Ecke und fischte den Ball vor der Linie an sich. Trotzdem gingen wir dann wieder 0:1 in den Rückstand, schafften es aber erneut durch ein Tor von Tino auszugleichen. Die 10 Minuten waren dann eigentlich schon rum, da flankte Team Bergs noch mal scharf von rechts und fand auch leider in der Mitte einen Abnehmer, mit dem Schlusspfiff verloren wir also unglücklich 2:1.

Nun waren wir vor dem 3. Spiel in der Pflicht wenn wir vorne noch was reißen wollten. Hier ging es gegen das Team des „Catterfelder Adels“, bei dem wir eigentlich überlegen waren und auch das 1:0 schossen. Danach ruhten wir uns aber zu deutlich auf unserer Führung aus und ließen für den Gegner auch Chancen zu, was dann auch bestraft wurde, unglücklich verschenkten wir 2 Punkte, das Spiel endete 1:1.

2 Punkte aus 3 Spielen, es sah also bisher nicht mehr so rosig für uns aus, denn vor allem unsere „Konkurrenten“ die Teams „Kirmesverein Schönau v.d.W.“, Team „Bergs“ und das „Trainerteam Leinatal“ punkteten fleissig im Gegensatz zu uns.

Spiel 4 musste also endlich ein Erfolgserlebnis herbringen, es ging nun auch gegen den bis dato Letztplatzierten in der Runde. In diesem Spiel waren wir zwar überlegen und drückten ordentlich gegen das Team „Hannover 96“ aber es wollte lange kein Tor fallen. Ralf schaffte es dann aber doch zum 1:0 ein zu netzen und hinten ließen wir dann nichts mehr anbrennen. Unsere ersten 3 Punkte durften wir uns nun endlich „gutschreiben“!

Daran wollten wir im 5. Spiel gleich wieder anknüpfen und uns ähnlich gut verkaufen. Auch hier schossen wir das 1:0 und hielten gut mit dem Team „Weiße Brasilianer“ mit, welche deutlich jünger und wendiger waren als wir. Aber erneut kurz vor Schluss konnten wir einen Angriff des Gegners nicht früh genug stören, es kam im 9 Meterraum zu einem Zweikampf und schnell ertönte der Pfiff zum 9Meter gegen uns. Diesmal konnte unser Tormann gegen einen perfekt geschossenen Penalty nichts anrichten. Es stand 1:1 und erneut verschenkten wir unnötig 2 Punkte.

Platz 4 schien trotz alledem nun sicher aber die ersten 3 Platzierungen auch weit entfernt für uns. Eine Chance hatten wir allerdings noch auf den 3. Platz, wenn „Team Bergs“ sein letztes Spiel gegen die „Weißen Brasilianer“ verliert und wir dann einen Sieg gegen das „Trainerteam Leinatal“ schaffen. Das klang zwar alles andere als einfach aber tatsächlich schafften die „Weißen Brasilianer“ einen 3:2 Sieg gegen „Team Bergs“.

Nun hieß es also noch mal alles Kräfte bündeln für unser letztes und gleichzeitig auch dem letzten Spiel des Turniers gegen das „Trainerteam Leinatal“ welche den 2. Platz schon sicher hatten aber bei einem 5:0 Sieg gegen uns den „Kirmesverein Schönau v.d.W.“ noch vom Thron hätte stoßen können.

Das Spiel begann wie erwartet, das Trainerteam presste gut nach vorne und hatte viele Chancen, welche allesamt überragend von unserem Tormann vereitelt wurden. Doch irgendwann kam der Gegner doch durch und es stand 1:0 gegen uns. Kurze Zeit später hätten wir auch 2:0 zurück liegen können wenn unser Tormann in einer 1:1 Situation nicht erneut a la Manuel Neuer das Ding für sich entschieden hätte. Nun spielten wir auch wieder mit und machten durch eine feine Aktion der Jungs das 1:1. Das Spiel plätscherte dann so hin und wir gingen eigentlich wieder von einer Punktteilung aus, da zeigten Tino und Ralf bei einem Rückpass des Gegners zum Tormann perfektes Pressing, der Tormann des Trainerteams dachte dann er lässt den Ball entspannt ins Aus rollen, Ralf hatte aber was dagegen und stibitzte ihm den Ball kurz weg und schob diesen dann zum 2:1 für uns ein. Und mit diesem unfassbaren Tor kam auch der Abpfiff, das Wunder war geschehen und wir holten uns doch noch den 3. Platz beim Turnier.

Fazit: Wie immer haben wir defensiv recht stark gespielt bedingt durch eine super Tormannleistung und natürlich einer gut stehenden Abwehr. In jedem Spiel haben wir nur 1 Tor rein gelassen. Offensiv brauchen wir jedes Jahr immer erst ein paar Spiele um warm zu werden aber auch hier haben wir dieses Jahr in jedem Spiel mindestens ein Tor gemacht, das Turnier beenden wir nach 6 Spielen also mit einem Torverhältnis von 7:6 und 9 Punkten. Mit dem 3. Platz können wir sehr zufrieden sein, es hätte aber auch dieses Jahr mehr drinnen sein können wenn wir in 2 Spielen nicht unglücklich kurz vor Schluss noch die Punkte verschenkt hätten. Wir haben gegen den Turniersieger ein Unentschieden erkämpft und gegen den 2. sogar gewonnen. Darauf können wir sehr stolz sein!

Uns hat es allen wieder viel Spaß gemacht und ich hoffe allen anderen teilnehmenden Teams geht es ähnlich. Danke an den Sportverein „Grün Weiß Catterfeld“ für die Organisation und Durchführung des Turniers.

Danke auch an all meine Jungs die heute auf dem Feld und auch daneben alles gegeben haben!! Ihr seid die Besten!!

Bis nächstes Jahr, Sport frei! 🙂

Marlene Drescher

Ihre Versicherungsmaklerin im Leinatal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.