Der Blick hinter die Fassade

Asbest - asbestos 02

Im Februar bekam ich einen Anruf einer Kundin, welche sich zusammen mit ihrem Lebenspartner ein Haus kaufen wollte. Eine Finanzierung sollte auf die Beine gestellt werden um das Traumhaus für die beiden schnellstmöglich zu realisieren. Bis hier hin nichts besonderes.

 

Gesagt getan, das Konzept war schnell erstellt und die Konditionen für die Kunden perfekt. Ein paar Unterlagen mussten nun noch zusammen gestellt werden.

 
Dazu begaben sich die Kunden ein weiteres Mal in das Haus um zusammen mit ein paar Handwerkern Kostenvoranschläge erstellen zu lassen. Zum Glück stellte mein Kunde dem Verkäufer die Frage was denn hinter der Fassade für ein Baumaterial verbaut worden ist.

 

Die Antwort dazu stockte allen den Atem. Asbest! Ein Tag später kam grob überschlagen eine Summe von 50.000€ nur für die Modernisierung einer Fassadenhälfte auf den Tisch. Ein Grund für die Kunden die Finger von dem Haus zu lassen.

 

Die Immobilienmaklerin verschwieg dieses wichtige Detail leider bei all den Gesprächen. Nur gut das hier vor Ort noch mal das Gespräch mit dem Verkäufer gesucht wurde. Sonst hätte man sich hier schnell ein Faß ohne Boden geangelt.

 

Prüfen Sie beim Kauf von Immobilien genau welche Substanz das Haus hat. Gehen sie ggf mit Experten zusammen ins Haus um später unvorhergesehene „Überraschungen“ zu vermeiden. Denn das kann sehr teuer werden und mit ungünstigen Nachfinanzierungen die Existent bedrohen!!

 

Es grüßt Sie herzlichst

 

Marlene Drescher

Ihre Versicherungsmaklerin im Leinatal

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.