Was zum schmunzeln…

Nobody is perfect – das gilt auch für mich. Und das durfte ich diese Woche gleich 2x erleben.

Am Montag hatte ich mir ein paar Termine in Crawinkel und Wölfis gelegt. Beim letzten Termin ging es darum eine Finanzierung fertig zu machen. Die Unterlagen dazu hatte ich vorher im Büro fein säuberlich aufbereitet und in einem Ordner für die Bank abgelegt. Als ich vor dem Haus der Kunden parkte und ausstieg fiel mir auf „Verdammt, ich habe den Ordner vergessen“.

Mit dieser frohen Botschaft konfrontierte ich dann die Kunden gleich an der Haustür. Die Kundin war aber total erfreut darüber denn sie hatte ihre „Hausaufgaben“ , noch ein paar Unterlagen aufbereiten, auch nicht gemacht. Also wurde ich gut gelaunt am Küchentisch plaziert und bekam, ehe ich mich versah, einen Teller voller leckeren Fussball – Kuchen serviert (siehe Bild). So gab es einen entspannten und lustigen „Kaffeeklatsch“ mit den Kunden.

2 Tage später fuhr ich von Arnstadt Richtung Sättelstädt. Sättelstädt ist zwar klein, hat aber eine eigene Autobahnabfahrt. Ein riesiges Schild an der Autobahn lässt EIGENTLICH klar erkennen wo man abfahren muss. Ich war spät dran, bildete mir aber in Arnstadt ein „Das schaffst du ohne Navi!“ Also düste ich los, an Gotha vorbei, an Waltershausen vorbei und dann wohl auch an Sättelstädt vorbei. 🙂

Nach Eisenach Ost kam es mir dann ein wenig spanisch vor. Navi an und siehe da – 12km zu weit. Also Eisenach West wieder ab und umdrehen. Der Kunde fand es lustig. Wir konnten herzlichst drüber lachen.

Es gibt so Tage, die sind einfach verrückt. Aber die zeigen einem ganz deutlich „Nobody ist perfect“. Oder wie ich gerne sage „Ich bin ein Meister der übt!“

Also, lassen Sie sich nicht so stressen und lachen Sie auch mal über Ihre eigenen Fehler.

Es grüßt Sie herzlichst

Marlene Drescher

Ihre Versicherungsmaklerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.